Hilfe für Kinder in Uganda eV

000129893

Archiv 02

10.05.2011, IZ - Viele kleine Beiträge führen...

Schwer bepackt nach Uganda

img0314
Jeder hat zwei Koffer: einen für Persönliches, einen für Flachbildschirme, Kinderbekleidung und Geschenke für das St.-Andrew-College. So bepackt ist eine 17-köpfige Delgation des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ am Samstag vor Palmsonntag Richtung Südafrika geflogen. Unter ihnen auch der Erste und Zweite Vorsitzende des Vereins, Reinhold Reinöhl und Dr. Hans Reiner, Patenschaftsbeauftragte Lissi Greck sowie Gönner des Vereins, etwa Landrat Hans Joachim Weirather. Den Transferbus samt Fahrer zum Münchner Flughafen hat Charly Brandner gesponsert. Höhepunkt der Uganda-Reise war am Palmsonntag ein Festgottesdienst zum zweijährigen Bestehen des St.-Andrew-College in St. Kizito. Aber auch die Besichtigung der Baufortschritte am Schulgebäude und ein Besuch der Deutschen Botschaft in Kampala standen auf dem Programm. Ein Besuch des Nationalparks Queen Elisabeth und ein Ausflug zu den Nil-Wasserfällen rundeten die Uganda-Reise ab. Nach ihrer Rückkehr am Sonntag, 24. April, hatten die Reisenden bestimmt einiges zu berichten. (clb).

Reiner Escher

cimg0161
Bei der letzten Jahreshauptversammlung wurde Reiner Escher als zweiter Vorstand von
Reinöhl Reinhold mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. Reiner Escher war mit seiner
Frau Heike zweimal in Uganda dabei um das Schulprojekt zu besuchen. Obwohl er seinen Wohnsitz in Augsburg hat, war er dennoch bei jeder Sitzung und bei jeder Aktion die der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" durchgeführt hat dabei. Er versprach, nach wie vor, zusammen mit seiner Frau Heike, weiterhin engagiert zu sein, wenn Hilfe benötigt wird.
Im Namen der Vorstanschaft sage ich: Danke (Webale)
Dein Freund Reinhold Reinöhl

2348 Euro für Schulhausbau in Uganda

cimg0134ok
Oberschönegg/Dolomiten
Auch im Skiurlaub engagiert sich Vorsitzender Reinhold Reinöhl für den Verein „Hilfe für Kinder in Uganda.“ Während eines Aufenthalts am „Passo San Pelegrino“ in den Dolomiten zog er bei einer Tombola im Hotel Arnika einen Hauptgewinn und gewann ein Paar Skier. Damit dieser Preis auch für Kinder in Uganda ein Gewinn ist, entschloss er sich spontan für den Verkauf.
Hotelgast Paolo aus Parma erwarb die Skier für 300 Euro. Außerdem motivierte er seine Freunde und andere Hotelgäste, das Projekt „St. Andrew College“ ebenfalls zu unterstützen. Als Reinhold Reinöhl auf Bitte von Hotelbesitzer Ivano Pellegrini die Ziele des Uganda-Vereins vorstellte, war er sofort von kleinen Skiurlaubern umringt. Da sich deren Eltern nicht lange um Spenden bitten ließen, kamen innerhalb von kurzer Zeit 248 Euro zusammen kamen.
Auch Hotelbesitzer Ivano Pellegrini, der das Uganda-Projekt in den vergangenen Jahren bereits mehrfach unterstützt hat, zeigte sich wieder großzügig und steuerte gemeinsam mit seinem Sohn Giovanni 1 800 Euro bei. So konnte Reinöhl den stolzen Betrag von insgesamt 2 348 Euro für das Schulprojekt St. Andres mit nach Hause nehmen. „Letztendlich sind unsere Kinder in Uganda die großen Gewinner der Tombola“, freute er sich, als er den Skiurlaubern für ihre Großzügigkeit dankte.
(clb).

Unser Bild zeigt von links: Daciana Senanina, Hotelbesitzer Ivano Pellegrini, Giulio und Pietro mit Vater Paolo sowie Reinhold Reinöhl.

Und hier für unsere italienischen Freunde der Artikel nochmal in ihrer Landessprache:
Anche durante una settimana bianca il presidente dell´associazione "Hilfe für Kinder in Uganda" (Aiuto per i ragazzi in Uganda) Reinhold Reinöhl non trascura il suo impegno. Durante un soggiorno al "Passo San Pellegrino" nelle Dolomiti ha vinto ad una tombola nell´Hotel Arnika uno dei primi premi: un paio di sci. Per fare in modo che questo premio si trasfomasse in una vincita anche per i ragazzi in Uganda, Reinhold Reinöhl ha deciso spontaneamente di mettere in vendita gli sci. Un ospite dell´albergo, Paolo, residente a Parma, ha acquistato gli sci per 300 euro. Quando Reinhold Reinöhl su invito del proprietario dell´albergo Ivano Pellegrini ha illustrato gli scopi dell´associazione in Uganda, è stato subito circondato da piccoli vacanzieri. I loro genitori sono stati immediatamente pronti ad offerte: sono stati raccolti 248 euro.
Anche il proprietario dell´albergo Ivano Pellegrini, che già l´anno scorso ha dato un contributo per il progetto Uganda, ha voluto aggiungere assieme al figlio Giovanni ulteriori 1800 euro. In questo modo Reinhöl ha potuto portare a casa la bella somma di 2348 euro per il progetto della scuola S. Andrea. "I ragazzi in Uganda sono stati i grossi vincitori della tombola". Con questa frase si è rallegrato Reinöhl.
La foto mostra da sinistra: Daciana Senanina, il proprietario dell´albergo Ivano Pellegrini, Giulio e Pietro con il loro padre Paolo e Reinhold Reinöhl .

60. Geburtstag Dr. Stefan Held

cimg0110
Dr. Stefan Held aus Babenhausen feierte am 15.01.2011 seinen 60sten Geburtstag. Er bat seine Gäste statt Geschenke für die Kinder vom Verein " Hilfe für Kinder in Uganda e.V." und das Kinder-Hospitz in Grönenbach zu spenden. Wir bekamen für unser Schulprojekt St.Andrew College 1400 Euro. Außerdem übernahm Dr. Held zwei Patenschaften für jeweils 7 Jahre.
Wir vom Verein freuen uns auch daß Dr. Held bei unserem Besuch im April 2011 in Uganda
dabei sein wird. Wir sagen auch Danke bei seinen Gästen für Ihre großzügigen Spenden.
Nochmals (Webale)= Danke bei Dr. Stefan Held und seiner Familie und auch im Namen von unserem Verein alles Gute, Glück, Zufriedenheit und Gesundheit.
Reinhold Reinöhl und der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda e.V."

Tennis: Uganda-Masters in Babenhausen

cimg0131
Am 29.01.2011 fand in Babenhausen in der Tennishalle das "Uganda-Masters" statt. Teilnehmer waren, auf Einladung des Vorstandes, Mitglieder und Personen die ein Patenkind vom Verein "Hilfe für Kinder in Uganda e.V." unterstützen.
Es nahmen 24 Tennisspieler/-innen teil - jeweils 3 Doppel. Gespielt wurden 20 Minuten, danach wurden erneut Begegnungen ausgelost. Somit konnte jeder Teilnehmer 4 mal spielen. Es gab keine Sieger und keine Verlierer, einfach Spaß nur am Tennis war das Motto. Hedi Schmidt, Inge Vogt,Maria Fischer, Inge Graupner sowie Lissi Greck brachten Kuchen mit die sie dem Verein kostenlos zur Verfügung stellten. In der aufgestellten Spendendose, fanden sich dann 109 Euro für die Kinder in Uganda. Dankeschön dafür!
Reiner Berlinghof und Marco übernahmen die Bewirtung und nach dem Turnier waren sich alle einig, daß man so ein Turnier auch erneut im Sommer durchführen könnte.
Falls jemand vom Verein "Hilfe für Kinder in Uganda e.V." Interesse hat, kann er sich natürlich gerne beim Vorstand Reinhold Reinöhl melden (Tel.: 08333/1523).
Danke nochmals bei allen die mitgemacht haben!

Mittelschule Königsbrunn-Nord

cimg0128
2200 Euro für Kinder in Uganda
Zum wiederholten Mal erhielt der Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ eine Spende von der Mittelschule Königsbrunn-Nord. Sie stammt aus dem traditionellen Adventsbasar, bei dem sich sowohl Schüler als auch der Elternbeirat in den Dienst der guten Sache gestellt haben. Der Gesamterlös in Höhe von 4 400 Euro wurde zu gleichen Teilen für Straßenkinder in Brasilien sowie für das Projekt St. Andrew College in Uganda zur Verfügung gestellt. Zustande kam die Spende durch Vorstandsmitglied Heike Escher, die als Lehrerin an der Mittelschule Königsbrunn-Nord tätig ist. (clb).

Unser Bild rechts zeigt die Übergabe des Schecks in Höhe von 2 200 Euro (von links): Schülersprecherin Pia Boettcher, Lehrerin Heike Escher, Reinhold Reinöhl und Schülersprecherin Chiara Trovato.
cimg0122

Weihnachtsmarkt 2010 in Babenhausen

cimg0099
Auch der Weihnachtsmarkt 2010 war wieder ein voller Erfolg für das Schulprojekt in Uganda. Durch die große Tombola und den Glühweinverkauf konnte der stolze Betrag von ca. 4300,-- Euro eingenommen werden. Wir bedanken uns vielmals bei allen Los- und Glühweinkäufern sowie bei allen Helfern, ohne die diese Veranstaltung nicht durchführbar gewesen wäre.
Ein Dank gilt natürlich auch den Sponsoren, die uns die vielen Tombola-Preise zur kostenlos Verfügung gestellt haben.

Raiss Baustoffe, Thannhausen

Wir bedanken uns bei der Firma Raiss Baustoffe aus Thannhausen für die große Spende.
Weitere Informationen hierzu finden sie hier im PDF-Dokument

Vorausschau: Flug nach Uganda 2011

Charity-Wasser-Aktion

clb1627
Hauptpreise der Charity-Wasser-Aktion warten auf Gewinner

Auch beim Durstlöschen kann man eine gute Sache unterstützen – vorausgesetzt man hat während der zurückliegenden Wochen das Tafelwasser „Aqua“ gewählt. Genau 3 000 Tetrapacks davon hat Charly Brandner im Frühjahr direkt an der Quelle im Kurpark Bad Windsheim abfüllen lassen. Den Erlös der im April 2010 bei der Gewerbeschau gestarteten Verkaufsaktion stellt er dem Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ zur Verfügung.

Gleichzeitig befindet sich an jedem Tetrapack „Aqua“ ein Rubbellos. Die Gewinner der dabei winkenden Preise wurden beim kulinarischen Weihnachtsmarkt in Babenhausen öffentlich ausgelost. Als Hauptpreise ihrer Charity-Wasser-Aktion hat die Firma Brandner einen einwöchigen Aufenthalt im Wellnesshotel, eine Fahrt nach München mit Eintrittskarte zu einem Bayern-Fußballspiel sowie ein Bayerntrikot mit Unterschriften aller Spieler gesponsert. Allerdings warten die Hauptpreise bisher noch auf ihre Gewinner. Die Preise können bis Samstag, 15. Januar, beim Reisebüro Brandner abgeholt werden. Ansonsten fallen sie dem Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ zu.

Info:
Die auch auf der Homepage der Firma Brandner abrufbaren Gewinn-Los-Nummern (ohne Gewähr):
1. ZZTEE
2. BGWYR
3. TYSZG
4. DJSJR
5. Q6LT3
6. O2ZSG
7. FYHMM
8. GJIWS
9. EAQT3
10. P4F8X

Unser Bild zeigt (von links) Sponsor Charly Brandner und seine Mitarbeiterinnen Christiane Unglert und Simone Negele mit dem Vorsitzenden des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“, Reinhold Reinöhl.

Weihnachtsmarkt Babenhausen, 11.+12.12.2010

v0001143
Wie jedes Jahr an Weihnachten ist der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda e.V." mit einem Stand auf dem Babenhauser Weihnachtsmarkt vertreten. Der Stand wird wie immer durch die tatkräftige Unterstützung einiger Vereinsmitglieder eingerichtet.
Es wird auch dieses Jahr wieder eine Tombola mit vielen tollen Preisen (u.a. FC-Bayern Fanartikel, usw.) geben.
Auch der bekannt gute Glühwein und Kinderpunsch werden wieder angeboten.
Der Gesamterlös kommt wieder zu 100% unserem Schulprojekt in Uganda zu Gute.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und bedanken uns schon jetzt für Ihre Unterstützung.
Der Weihnachtsmarkt findet in Babenhausen am Samstag den 11.12. von 16 Uhr bis 22 Uhr und am Sonntag den 12.12. von 11 Uhr bis 18 Uhr statt.

Conny Singer unterstützt unseren Verein

20101226singer
Beim jährlichen Weihnachtskonzert von Conny Singer mit Stars aus Rundfunk und Fernsehen übernahm der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" vor dem Konzert und in der Pause den Glühwein- und Getränkeverkauf. Der Erlös Betrug ca. 400 Euro.
Der Verein bedankt sich vielmals bei Conny Singer.

2000 Euro für St. Andrew College

2000eurofuerst andrewcollege
Immer mehr Menschen unterstützen den Verein „Hilfe für Kinder in Uganda.“ Für das Projekt „St. Andrew College“. Auch der Babenhauser Christian Scholtis. Von seiner Motorradtour „15 000 Kilometer durch Afrika“ hatte der Weltenbummler zahlreiche eindrucksvolle Fotos mitgebracht. Diese präsentierte er bei einem Bildervortrag im voll besetzten Babenhauser Pfarrheim. Die Spenden der Besucher stockte Christian Scholtis auf den stolzen Betrag von 2 000 Euro auf. Unser Bild zeigt die Übergabe des Schecks an den Vorsitzenden des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“, Reinhold Reinöhl. (Text/Bild: clb)
Der Verein bedankt sich vielmals bei Christian Scholtis.

Billenhauser Kinder lernen Projekt kennen

kinderbillenhausen
Billenhauser Kinder lernen Projekt „St. Andrew“ kennen
Dass Kinder in Uganda nicht auf Stühlen, sondern meistens auf dem Boden sitzen, konnten die Mädchen und Buben des Kindergartens Billenhausen kaum glauben. Ebenso unvorstellbar war es für sie, dass die afrikanischen Familien daheim keinen Wasserhahn und keinen elektrischen Strom haben. Reinhold Reinöhl, Vorsitzender des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ und Patenschaftsbeauftragte Lissi Greck gaben den Drei- bis Sechsjährigen sowie Kindergartenleiterin Mathilde Schlosser-Schmid und Erzieherin Waltraud Marschner einen kleinen Einblick in ihr fortgeschrittenes Projekt, den Bau des „St. Andrew College“ in Uganda.(Text/Bild: clb)

Zahngold 2010

zahngold2010
Artikel aus der Illertisser Zeitung: Zahngold reicht für Schulgebäude
Für einzelne Zahnarzt-Patienten ist eine alte Goldkrone von geringem Wert. Nicht aber für den Verein „Hilfe für Kinder in Uganda.“ Viele Kronen und Brücken zusammen können eine Menge Gold ergeben, wie sich in den vergangenen fünf Jahren gezeigt hat. „Im Jahr 2010 haben die Zahnarzt-Praxen aus der Zahngold-Aktion einen beachtlichen Erlös von 39 632 Euro erzielt“, freut sich Vorsitzender Reinhold Reinöhl: „Damit können wir in Uganda ein ganzes Schulgebäude errichten.“
Nachdem die Zahngold-Aktion im Jahr 2006 10 700 Euro, 2007 9 500 Euro, 2008 31 000 Euro und 2009 30 000 Euro erbrachte, hat sich der Erlös dieses Jahr nochmal gesteigert. Insgesamt kann der Uganda-Verein rund 120 000 Euro für das St.-Andrew-College einsetzen. Unter Regie von Zahnarzt Dr. Hans Reiner beteiligen sich mittlerweile 17 Zahnärzte aus Deutschland, der Schweiz und Österreich an der Initiative.
„99 von 100 Patienten machen spontan mit“, weiß Reinöhl. Sein besonderer Dank gilt aber auch den Zahnärzten, die sich die Zeit nehmen, ihre Patienten auf die Aktion aufmerksam zu machen. Dr. Hans Reiner würde sich freuen, wenn noch mehr Patienten sowie zahnärztliche Kollegen mitmachen würden. Denn da die Firma Argen Edelmetalle Düsseldorf dank des Engagements von Geschäftsführer Gustl Königsberger die Trennung der Legierungen kostenlos übernimmt, fließt der gesamte Zahngold-Erlös dem Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ zu. Kontaktadressen: Dr. Hans Reiner 08331/901590 oder Reinhold Reinöhl: r.reinoehl@ugandahilfe.de
(clb).

Bildunterschrift:
Gustl Königsberger, Geschäftsführer der Firma Argen Edelmetalle Düsseldorf, der Memminger Zahnarzt Dr. Hans Reiner und der Vorsitzende des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda e.V.“ Reinhold Reinöhl (von links) bei der Scheckübergabe.

P.S.: Sollte noch jemand zu Hause Altgold haben und dieses spenden wollen, kann er sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Alles kommt zu 100% unserem Schulprojekt zu Gute.

Pizza Galaxy

galaxy
Die Familie Sathianesan, Inhaber von Pizza Galaxy (08333-925262, Babenhausen) übergab unserem Verein eine Spendendose mit 148,-- Euro und übernahm eine Patenschaft. Wir bedanken uns für die Unterstützung.

Optik Kirchmayer

dscf2546
Wir vom Verein "Hilfe für Kinder in Uganda e.V." sagen Danke bei Kirchmayer Augenoptik in Babenhausen. Kirchmayer Augenoptik übernahm eine Patenschaft und stellte eine Spendendose für unser Projekt im Ladengeschäft auf.
Bei einem Besuch mit Pater Lawrence wurde ein Sehtest durchgeführt - eine neue Brille wäre gut sagte man. Spontan erklärte sich Andrea Kirchmayer bereit, Pater Lawrence kostenlos eine neue Brille zur Verfügung zu stellen.
Bei der Übergabe waren dabei: Sandra Weckerle, Andrea Kirchmayer, Pater Lawrence und Reinhold Reinöhl (Foto aufgenommen vor dem Geschäft Kirchmayer Augenoptik, Marktplatz 2, Babenhausen)

Geldübergabe von Familie Blum, Unterroth

cimg0010
Während des Deutschlandbesuches von Pater Lawrence, bekam er von der Familie Blum 300 Euro als Spende übergeben. Wir bedanken uns bei Reinhold & Annemarie Blum (Gaststätte und Hotel Garni, Unterroth) für die großzügige Spende.

Brautsträußchen für Kinder in Uganda

cimg0025
Unter dem Leitgedanken „Glück soll man teilen“ haben Sandra Reiber aus Babenhausen und Andreas Grotz aus Unterzeil bei Leutkirch an ihrem Hochzeitstag auch an Kinder in Uganda gedacht. Anstatt den üblichen Brautsträußchen ließen sie den Gästen der Hochzeitsfeier Herzen mit dem Logo des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ und den Buchstaben „S+A“ (Sandra und Andreas oder „St. Andrew College“) anstecken. Den Erlös dieser einfallsreichen Aktion in Höhe von 700 Euro stellten die frisch Vermählten dem Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ zur Verfügung. Bereits mehrfach haben die beiden jetzt in Buxheim wohnenden Lehrer an der Sebastian-Lotzer-Realschule in Memmingen Aktionen zugunsten des Hilfsprojekts für ugandische Kinder organisiert.
Unser Bild zeigt Sandra und Andreas Grotz bei der Übergabe der Spende an Vorsitzenden Reinhold Reinöhl.

Franz und Jürgen Kößler

cimg0015
Franz und Jürgen Kößler spendeten je 1000,-- Euro und übernahmen auch jeweils eine Patenschaft für ein Schulkind in Uganda.
Das Foto entstand beim Deutschlandbesuch von Jürgen Kößler, der eine Ferienpension direkt am Strand auf Mallorca betreibt.

Deutschlandbesuch von Pater Lawrence 2010

Bei seinem diesjährigen zweiwöchigen Aufenthalt in Deutschland besuchte Pater Lawrence zusammen mit Reinhold Reinöhl diverse Sponsoron des Hilfsprojektes. Dartunter waren unter anderem:

- FC Bayern München, Karl-Heinz Rummenigge
- Franz Beckenbauer-Stiftung, Fr. Büchling und Fr. Henzmann
- Alois Ehrmann sen.
  • ybaefb899dc20bdfe040
  • ybaefb899dc20bdfe041
  • ybaefb899dc20bdfe042

Pater Lawrence in der Grundschule

20100724clb1694
Babenhauser Grundschüler überschütten Pater Lawrence mit Fragen
Babenhausen (clb).
Dass nicht alle Kinder in Uganda eigene Bücher besitzen und die wenigen zum Lesen und Lernen mit ihren Mitschülern teilen müssen, konnten die Mädchen und Buben der Grundschule Babenhausen kaum glauben. Ebenso unvorstellbar war es für die Erst- bis Viertklässler, dass ihre afrikanischen Altersgenossen täglich sieben bis acht Kilometer zu Fuß zur Schule gehen müssen. „Einen Bus gibt es bei uns nicht“, erklärte Pater Lawrence bei seinem Besuch an der Schule.
Da die Babenhauser Grundschüler das „St. Andrew“ College in Uganda regelmäßig mit Spenden und Aktionen unterstützen, stellte ihnen Vorsitzender Reinhold Reinöhl das Projekt des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ näher vor. Pater Lawrence stand anschließend geduldig Rede und Antwort. Dass die Klassengröße in der afrikanischen Schule 70 bis 80 Kinder umfasst, konnten sich die Babenhauser Kinder kaum vorstellen. Ebenso, dass ihre Altersgenossen zu Mittag meistens Kochbananen zu essen bekommen. „Da unsere Kinder weder Computer, Playstation oder Gameboy besitzen, freuen sie sich schon, wenn sie einen alten Fahrradreifen zum Spielen haben“, erklärte Pater Lawrence.
(clb).

Bilder: Geduldig beantworteten der Vorsitzende des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“, Reinhold Reinöhl, und Pater Lawrence die Fragen der Babenhauser Grundschüler.
20100724clb1693

1. Ökumenischer Gottesdienst in Babenhausen

Bericht aus der Illertisser Zeitung
15 Jahre lang Hand in Hand mit Kindern in Uganda
Ökumenischer Gottesdienst mit Pater Lawrence

Babenhausen (clb).
„In Uganda zieht sich ein Gottesdienst über vier bis fünf Stunden hin!“, verriet Pater Lawrence. Der ökumenische Gottesdienst, den er gemeinsam mit dem evangelischen Pfarrer Stefan Scheuerl zelebrierte, war viel kürzer. Er hätte noch fortdauern können. Die tief gehenden Texte sowie die musikalische Gestaltung der Ensembles „Talitha kum“ und „Only voices“, der Kinderchöre Reichau und Babenhausen, der Musikkapelle Babenhausen sowie der Gruppe „Take 5“ berührten und begeisterten.
Unzählige Besucher aller Altersstufen hatten sich um das evangelische Gemeindehaus am Akazienweg eingefunden, um den Besuch von Pater Lawrence sowie den 15. Geburtstag des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ zu feiern. „Ihr alle unterstützt meine Hilfe in Uganda“, bedankte sich Pater Lawrence bei seinen zahlreichen kleinen und großen Freunden. „Wir sind nicht allein, sondern Hand in Hand“ bezog er sich auf das Logo des Vereins, der von mehr als 160 Mitgliedern sowie zahlreichen Paten ugandischer Kinder gestützt wird.
„Wir sind eins im Dienst für die gute Sache sowie im Feiern“, stellte Pfarrer Scheuerl fest. Mit bunten Bändern sowie Bekenntnissen zum Christsein knüpften Besucher ein Netz, das sie vor den Altar brachten. Während die Kinderchöre ein Halleluja anstimmten und die „Only voices“ Klangvolumen entfalteten, hatte der Chor „Talitha kum“ sogar ein rhythmisch effektvolles Suaheli-Lied im Repertoire.
Als Vorsitzender des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ bedankte sich Reinhold Reinöhl für die kontinuierliche Unterstützung und lud die Besucher zum geselligen Beisammensein unter freiem Himmel ein. Dieses wurde von einem Ensemble der Musikkapelle Babenhausen sowie Norbert und Rosi Langer und dem Ensemble „Take 5“ gestaltet.

Der Verein
1995 kam Pater Lawrence Ssemusu aus Uganda als Sommervertretung an die Pfarrei St. Michael nach Kettershausen und schloss dort
schnell Freundschaften. Er berichtete von der viel zu kleinen
Grundschule in seinem Heimatort Ssanda. Unterrichtet wurden 700 Kinder, gebaut worden war sie für 250 Kinder. Mit anfangs zehn Mitgliedern wurde der Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ aus der Taufe gehoben. Mit Hilfe von Spenden wurden Sanierung und Erweiterung der Schule erfolgreich voran gebracht. Als „Motor“ sorgt Vorsitzender Reinhold Reinöhl für immer neue Sponsoren und „Paten“ für ugandische Waisenkinder.

  • yyyl000
  • yyyl001
  • yyyl002
  • yyyl003
  • yyyl004
  • yyyl005

Jahreshauptversammlung 06.05.2010

20100506clb1534
Jede noch so kleine Spende zählt
Jahresversammlung des Vereins "Hilfe für Kinder in Uganda“

Babenhausen (clb).
Ihre Bemühungen, Mädchen und Buben aus Uganda den Schulbesuch zu ermöglichen, haben die 164 Mitglieder des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ zu einer großen Familie zusammen geschweißt. Als „Motor“ investiert Vorsitzender Reinhold Reinöhl nahezu 365 Tage im Jahr viel Zeit und Kraft in das gemeinsame Projekt. Dieses Engagement wurde bei der Jahreshauptversammlung mit anhaltendem Applaus belohnt. Einstimmig wurde Reinöhl für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt.
In seinem Jahresrückblick bedankte sich der Vorsitzende bei allen, die den Verein tatkräftig unterstützen - angefangen bei den Vorstandsmitgliedern über die Initiatoren von Aktionen bis hin zu Spendern und Schulpaten. Die von Dr. Hans Reiner organisierte „Zahngoldaktion“ habe innerhalb von vier Jahren rund 80 000 Euro für ugandische Mädchen und Buben erbracht. Der Erlös der in Babenhauser Geschäften stehenden 35 Spendendosen ermögliche zwei Kindern sieben Jahre lang den Schulbesuch. „Jeder noch so kleine Betrag bringt unser Projekt ein Stückchen voran“, bedankte sich Reinöhl.
Besonders freute sich der Vorsitzende, dass die Illertisser Zeitung den Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ zu den „Menschen des Jahres 2009“ auserkoren habe. Als weiteren Höhepunkt nannte Reinöhl die Einweihung des „St. Andrew College“ an Ostern 2009. „Der Gebäudekomplex besteht jetzt aus insgesamt sechs Schulhäusern mit Fenstern und Türen.“ Als nächstes Projekt ist die Errichtung einer Schulküche und einer Krankenstation für rund 1 000 Kinder geplant. Später sollen noch zwei Häuser als Lehrerunterkunft gebaut werden, so Reinöhl
Im Anschluss an die Protokollverlesung durch Schriftführerin Julia Rid gab Ludwig Rieder Einblick in die Finanzen des Vereins. Dieser habe seit seiner Gründung rund 365 000 Euro in den Schulbesuch von Mädchen und Buben in Uganda investiert. Im Juli 2010 komme der Initiator des Projekts Pater Lawrence Ssemusu wieder nach Deutschland, um seine Freunde und Unterstützer über Fortschritte des Schulbaus zu informieren. Als Höhepunkt des Besuchs sei eine Fahrt zu einem Weingut im Piemont geplant, wobei der Erlös einer Großveranstaltung natürlich auch Kindern in Uganda zufließe.
Als besonderer Gast vermittelte Monika Maier aus Bad Grönenbach den Mitgliedern des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ Erfahrungen und Eindrücke aus der Verwirklichung ihres eigenen Uganda-Projekts. Begeistert erzählte sie auch von ihrem Besuch im St. Andrew College.

Bericht der Patenschaftsbeauftragten Lissy Greck
Die vom Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ im Jahr 2001 gestarteten Schulpatenschaften ermöglichen derzeit 705 Voll- und Halbwaisen sowie armen Kindern den Besuch der St.-Kizito-Ssanda-Schule in Buswa. 52 Mädchen und Buben konnten 2009 in der Secondary School St. Andrews aufgenommen werden, 25 Kinder aus diesem Projekt studieren erfolgreich an anderen Schulen. Fünf Studenten haben bereits höhere Semester erreicht.Der von Pateneltern gespendete Betrag von jeweils 70 Euro pro Jahr ermöglicht einem Kind den Besuch der 1. bis 7. Klasse. Da der ugandische Staat Familien nur für das erste Kind unterstütze, müssten weitere Geschwister selbst finanziert werden.Da es neben der Schule in Ssanda keine weiterführende Schule gibt, wurde auf dem Nachbargelände das staatlich anerkannte „St. Andrews College“ gebaut. Dort können seit 2009 weit mehr als 200 Kinder studieren. Im dazugehörigen Internat gebe es neben Schlaf- und Waschräumen sowie Toiletten auch Strom für Licht und Computer. Da es auch hier begabte arme Kinder gebe, plane der Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ die Einrichtung eines Fonds für Schulgeld.

Familie Brandner spendet Wasser

021
Unser Verein freut sich über die großartige Idee von Charly Brandner, unentgeltlich für unseren Verein, Tafelwasser aus Bad Windsheim abzufüllen und zu verkaufen. Der Erlös dieser Verkaufsaktionen (z.B. auf der Gewerbeschau Babenhausen), kommt zu 100% dem Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" zu Gute.
Jeder Käufer des Wassers tut nicht nur etwas Gutes, sondern hat auch die Chance auf attraktive Preise einer am Jahresende stattfindenden Tombola (z.B. 1 Woche im 4-Sterne Hotel in Großarl, Fahrten zu FC Bayern München Heimspielen, FC Bayern München Trikots, und viele viele mehr). Mehr zu dieser Tombola erfahren Sie auf der Homepage der Firma Brandner.

Auf dem Foto sehen Sie Familie Brandner und Angestellte der Firma Brandner.

FC Bayern Magazin 14/61 vom 13.03.2010

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern und Verantwortlichen der Stadionzeitschrift des FC Bayern München ("Bayern-Magazin") für den 2-seitigen Beitrag über unseren Verein.

Nachzulesen ist dieser hier als PDF-Datei

Hauptschule Königsbrunn

Die Hauptschüler aus Königsbrunn spendeten auch 2010 wieder. Vielen Dank dafür! :-)


Hotel Arnika, Passo San Pellegrino, Italien

dscf2030
Seit dem Jahr 2000 fährt der Vorstand des Vereins "Hilfe für Kinder in Uganda" Reinhold Reinöhl zusammen mit seiner Frau Annemarie, einmal jährlich zum Ski-Urlaub in die Dolomiten. Die beiden sind dabei treue Gäste des Hotels Arnika in Passo San Pellegrino, in welchem Reinöhl u.a. auch bereits zahlreiche Vorträge über die Arbeit des Hilfsvereins abgehalten hat. Daraus entstanden bereits 7 Patenschaften für die Kinder in Uganda von italienischen Hotelgästen.
Auch dieses Jahr unterstützte Giovanni Pellegrino vom Hotels Arnika das unser Projekt mit einer Spende in Höhe von 1000,-- Euro.
Der Verein sagt vielen herzlichen Dank für die kontinuierliche Unterstützung.

Hotel Arnika
Passo San Pellegrino
38035 - Moena (TN)
Mehr Informationen gibt es auf der Homepage: http://www.arnika.it

Auf dem Bild von links nach rechts zu sehen: Giovanni Pellegrini, Reinhold Reinöhl, Ivano Pellegrini.

Skiurlaub 2010 - Fam. Reinöhl

dscf2392
Im Skiurlaub in den Dolomiten bei der täglichen Pause an der Blaubeer-Hütte (Tabia en ta Ljanac) erzählte unser Vorstand Reinhold Reinöhl von dem Schulprojekt in Uganda, sowie von den Patentschaften. Maria-Therese, die Tocher der Hüttenwirtin, entschloß sich zusammen mit ihrer Familie insgesamt vier Schul-Patenschaftenzu übernehmen.
Wir danken der gesamten Familie im Namen unseres Vereines, für die Unterstützung! :-)

auf dem nebenstehenden Bild von links nach rechts: Francesca, Maria-Therese, Reinhold, Angelina

http://www.tabiajanac.net
skihuette

Franz-Beckenbauer-Stiftung spendet 10000 Euro

fbstiftungchk2486kleiner
Nachdem der Vorstand der Franz-Beckenbauer-Stiftung das Projekt des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ bereits vor einigen Jahren großzügig unterstützt hat, wurden die Verantwortlichen von Vorsitzendem Reinhold Reinöhl regelmäßig über die Fortschritte des Schulbaus informiert. Als Stiftungsvorstand Franz Beckenbauer erfuhr, dass neben dem St. Andrew College eine Krankenstation für rund 1000 Kinder errichtet wird, steuerte die Franz-Beckenbauer-Stiftung 10000 Euro für dieses Vorhaben bei. (Text/Foto: clb)

Bayernhilfe e.V. spendet 5000 Euro

5000eurobayernhilfe
"Bayernhilfe e.V." spendet 5000 Euro für Kinder in Uganda
Der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" darf sich wieder über eine stattliche Spende freuen. Als Vorsitzender Reinhold Reinöhl dem Vorstandsvorsitzenden des FC Bayern, Karl-Heinz Rummenigge, Fotos vom Fortschritt des Schulprojektes "St. Andrew College" in Uganda zeigte und vom geplanten Bau einer ambulanten Krankenstation für rund 1000 Kinder berichtete, war dieser hellauf begeistert. Er setzte sich dafür ein, dass die "Bayernhilfe e.V." dieses Vorhaben mit dem stolzen Betrag von 5000 Euro unterstützt. (IZ, clb)
Auf dem Bild zu sehen (von links): Karl-Heinz Rummenigge, Reinhold Reinöhl und Alfred Sauter vom Uganda-Verein, Anita Büchling, Wolfgang Lutzenberger und Karl Hopfner, Vorsitzender der "Bayernhilfe e.V."

Spendendosen in Geschäften

dscf1177
Erneut wurden iIn vielen Geschäften in und um Babenhausen herum Spendendosen aufgestellt. Diese wurden nun wieder eingesammelt und geleert. Die stattliche Summe von 920,-- Euro kam diesesmal bei dieser Aktion zusammen. Damit können wir zwei Kinder in Uganda 7 Jahre lang zur Schule schicken. Vielen Dank an alle Geschäftsleute, die sich an dieser Aktion auch dieses Jahr wieder beteiligten sowie natürlich an alle Mitmenschen, die gespendet haben.
Ein besonderer Dank geht an Pauline Vogt, die sich dieses Jahr um das Aufstellen und Leeren der Spendendosen gekümmert hat!

IZ - Menschen des Jahres 2009

Wir freuen uns sehr darüber, daß die Illertisser Zeitung unseren Verein "Hilfe für Kinder in Uganda e.V." für die Ehrung "Menschen des Jahres 2009" ausgewählt hat. Wir möchten uns vielmals dafür bedanken und verweisen jeden interessierten Leser gerne auf folgenden Zeitungsbericht:
Illertisser Zeitung, 31.12.2009, Menschen des Jahres 2009

Michael Ballack unterstützt unseren Verein

Wir möchten uns bei Michael Ballack für seine großzügige Spende in Höhe von 5000,-- Euro bedanken.
Alles weitere ist hier im IZ-Bericht nachzulesen:

Egger Kicker spenden für ugandische Kinder

clb1524eggerkicker
Nicht nur der Erfolg auf dem Spielfeld ist den Mitgliedern der Abteilung Fußball im SV Egg wichtig. Bei ihrer Jahresabschlussfeier sammelten die Kicker für das Projekt "St. Andrew College" des Vereins "Hilfe für Kinder in Uganda". Der Betrag in Höhe von 500 Euro soll dem geplanten Bau der Krankenstation zugute kommen. Unser Bild zeigt Daniel Wassermann und Thomas Fackler bei der Übergabe des Schecks an den Vorsitzenden des Vereins "Hilfe für Kinder in Uganda", Reinhold Reinöhl. (Text/Bild: clb)

Babenhauser Grundschüler sammeln 1250,-- Euro

Viel Engagement zeigten die Babenhauser Grundschüler in der Vorweihnachtszeit 2009 und sammelten 1250,-- Euro für die Kinder in Uganda.Vieen herzlichen Dank dafür!
Weitere Einzelheiten sind im Zeitungsbericht zu finden:
Illertisser Zeitung, Dezember 2009, Babenhauser Grundschule sammelt 1250 Euro

Weihnachtsmarkt Babenhausen 2009

Der alljährliche Weihnachtsmarkt in Babenhausen, auf dem unser Verein auch immer mit einem Stand vertreten ist, war wieder ein voller Erfolg! Unser Vorstand bedankt sich bei allen Helfern des Los- und Glühweinverkaufes. Nur mit deren Hilfe war es möglich den Stand erfolgreich zu betreiben.
Auch bei allen Loskäufern und Glühweintrinkern und Spendern möchten wir uns an dieser Stelle herzlich bedanken. Der Erlös in Höhe von ca. 4200 Euro fließt natürlich komplett in das Schulbauprojekt. Nochmals vielen Dank an alle Beteiligten!
Einer der Tombola-Hauptgewinne war ein neues Snowboard, welches uns von Herr Kämpf aus Kirchhaslach zur Verfügung gestellt wurde. Über diesne tollen Preis freute sich Hildegard Euba aus Sinningen (siehe Foto).
Wir bedanken uns herzlichste bei bei Herrn Kämpf.
  • cbaefb899cff09843170
  • cbaefb899cff09843171
  • cbaefb899cff09843172
  • cbaefb899cff09843173

Reha-Patienten spenden für Uganda

Ein Dankeschön...

dscf2250
...der etwas anderen Art möchte unser Vorstand Reinhold Reinöhl auf diesem Wege den Ärzten und dem Pflegepersonal des Klinikums Memmingen zukommen lassen. Für die komplikationslose OP und den stets sehr freundlichen Umgangston gebührt den Pflegern und Ärzten sein größter Respekt und Dank.
Ein besonderes "Vergelt's Gott" auch an Dr. Harald Metzger, der sich spontan dazu entschloß eine Patenschaft für ein Kind in Uganda zu übernehmen.
dscf2251 510

Fischer Wolle

katalogseiteugandaprojekt
Der Verein Hilfe für Kinder in Uganda bedankt sich bei der Firma Fischer Wolle aus Babenhausen für den alljährlichen Scheck (dieses Jahr über 1000,-- Euro), welcher aus dem Verkauf des "200g Sparpaketes Fun & Easy" (vgl. Bild) resultierte. Natürlich bedanken wir uns auch bei den Kunden, die diese Produkt käuflich erworben haben. Mit der gespendeten Summe können wir zwei Kindern einen jeweils 7-jährigen Schulbesuch in Uganda ermöglichen.

Kommunionkind Benjamin Fischer

dscf2222
Benjamin Fischer aus Unterroth spendete von seinem "Kommuniongeld" 30 Euro für die Kinder in Uganda. Wir finden seine Hilfsbereitschaft großartig und bedanken uns auf's Herzlichste bei Benjamin.

Massagepraxis Kalischek

dscf2248
Wir vom Verein Hilfe für Kinder in Uganda bedanken uns bei Franz Kalischek für die großzügige Spende in Höhe von 500,-- Euro, welche durch den Verkauf von Gutscheinen für eine Behandlung zustande kam.

Zahngoldaktion

dscf2211
Zahnärzte aus ganz Deutschland unterstützen die Aktion
Was für den Einzelnen nur noch von unerheblichem Wert ist, kann für andere von großer Bedeutung sein: Zahngold. Bereits zum vierten Mal hat der Memminger Zahnarzt Dr. Hans Reiner deshalb eine "Zahngold-Aktion" zugunsten des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“ organisiert. Mit unermüdlichem Engagement hat er wieder 15 Zahnärzte aus dem gesamten deutschen Raum zum Mitmachen motiviert. Das stolze Ergebnis sind 30632 Euro.
„Mit diesem Geld können wir in Uganda ein Haus mit Lehrerwohnungen errichten“, freut sich der Vorsitzende des Vereins „Hilfe für Kinder in Uganda“, Reinhold Reinöhl. Diesen Betrag habe man nur erreichen können, weil zahlreiche Patienten sich bereit erklärt hätten, ihr Zahngold zu spenden, erklärt Dr. Reiner. Wer es verkauft, erhalte nur einen kleineren Betrag, da für die Trennung der Legierungen vom Gold noch Scheidekosten entstehen. Als Geschäftsführer des weltweit größten Dentallegierungsherstellers „Argen-Edelmetalle Düsseldorf“ habe Gustl Königsberger zusätzlich die angefallenen Scheidekosten in Höhe von 2000 Euro gespendet.
Gemeinsam mit einigen Zahnarzt-Kollegen will Dr. Reiner auch künftig Zahngold für den Uganda-Verein sammeln. Da für diesen jede noch so kleine Spende zähle, würde er sich freuen, wenn weitere Zahnärzte und Patienten das Spendenprojekt unterstützen. Sie können sich unter Telefon-Nummer (08331) 901590 oder über r.reinoehl@ugandahilfe.de melden.

Bild:
Als Vorsitzender des Vereins "Hilfe für Kinder in Uganda" konnte Reinhold Reinöhl (links) von Dr. Hans Reiner (Mitte) und Gustl Königsberger, Geschäftsführer des weltweit größten Dentallegierungsherstellers "Argen-Edelmetalle Düsseldorf", einen Scheck in Höhe von 30632 Euro entgegen nehmen.

Motorradclub und Band "Danflu" spenden

dscf2163
Schon wieder darf sich der Verein „Hilfe für Kinder in Uganda“ über eine Spende freuen: Der Motorradclub Staig und die seit 40 Jahren bestehende Band "Dan-flu" aus Staig haben bei ihrem jährlichen gemeinsamen Fest Spenden für den guten Zweck gesammelt. Der gespendete Gesamtbetrag in Höhe von 780,-- Euro fließt dem Bau des "St. Andrew College" in Uganda zu. Unser Bild zeigt die Spendenübergabe durch den Motorradclub-Vorsitzenden Joachim Rieger (zweiter von rechts) an Reinhold Reinöhl, Vorsitzender des Uganda-Vereins (zweiter von links).

Dolomiten-Hotel Arnika spendet für Kinder

dscf2180
Der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda“ darf sich wieder über eine Spende freuen. Auf Einladung von Hotelbesitzer Ivano Pellegrino verbrachte Vorsitzender Reinhold Reinöhl eine Woche in den Dolomiten. Als Anerkennung für seine unermüdliche Arbeit für Kinder in Uganda durfte er vom Hotelchef eine Spende in Höhe von 1000,-- Euro für den Bau des St. Andrew College in Uganda entgegen nehmen. Unser Bild zeigt (von links nach rechts): Gianna und Ivano Pellegrino, Reinhold Reinöhl und Giovanni.

Hotel Arnika
Passo San Pellegrino
38035 - Moena (TN)
Mehr Informationen gibt es auf der Homepage: http://www.arnika.it

Ugandareise 2009

Zur Uganda-Reise 2009 lesen Sie bitte die beiden Medienberichte aus der Augsburger Allgemeinen vom 17.04.2009

Bericht 1

Bericht 2

Erdinger Weißbräu

dscf2046
2004 hat der FC Bayern Fanclub Babenhausen/Allgäu in Verbindung mit dem Verein "Hilfe für Kinder in Uganda e.V." an einem Wettbewerb der Erdinger Weißbräu teilgenommen und einen Sonderpreis von 25000 Euro gewonnen. Der Vorstand des Ugandavereins Reinöhl hat die Beziehungen zur Marketingabteilung von Erdinger mit Herrn Florian Sosna nie abreißen lassen und hat ihn immer auf dem Laufenden gehalten, wie die Arbeiten am Schulprojekt in Uganda vorangingen.
Die inzwischen freundschaftliche Beziehung mit Herrn Sosna führte zu einer Einladung nach Erding. Vorstand Reinöhl ist mit Susanne Ehrmann, Julia Rid und Philipp Huber (alle vom Ugandaverein) nach Erding gefahren, um von Herrn Sosna einen Scheck in Höhe von 2500 Euro entgegenzunehmen.
Nach einem Weißwurstfrühstück, einem alkoholfreien Bier und einer netten Unterhaltung gaben die Vertreter von "Hilfe für Kinder in Uganda" das Versprechen, das von der Erdinger Weißbräu gespendete Geld sinnvoll für das Schulprojekt St. Andrew College zu verwenden.

Nochmals vielen Dank an die Erdinger Weißbräu!!!!!!!!!!!!!!!

Hotel Arnika, Passo San Pellegrino, Italien

dscf2030a
Seit dem Jahr 2000 fährt der Vorstand des Vereins "Hilfe für Kinder in Uganda" Reinhold Reinöhl zusammen mit seiner Frau Annemarie, einmal jährlich zum Ski-Urlaub in die Dolomiten. Die beiden sind dabei treue Gäste des Hotels Arnika in Passo San Pellegrino, in welchem Reinöhl u.a. auch bereits zahlreiche Vorträge über die Arbeit des Hilfsvereins abgehalten hat. Daraus entstanden bereits 7 Patenschaften für die Kinder in Uganda von italienischen Hotelgästen.
Beim Urlaub im Februar 2008, lud der Besitzer des Hotels Arnika (Ivano Pellegrini), Reinöhl und seine Frau zu einem einwöchigen kostenlosen Sommer-/Wander-Urlaub in den Dolomiten ein. Der Grund für diese Einladung war die Wertschätzung der jahrelangen Arbeit Reinöhl's für die Kinder in Uganda durch Hr. Pellegrini.
Nach diesem wunderbaren Urlaub, bedankte sich Reinöhl vielmals bei Hr. Pellegrini für die Einladung und für eine Spende des Hotels in Höhe von 1000 Euro für das Schulprojekt in Uganda.
Im Februar 2009 war wieder der jährliche Ski-Urlaub der Reinöhl's angesagt, und erneut wurden sie von den Pellegrini's für eine Woche Sommerurlaub eingeladen. Für diese erneute großzügige Geste und die damit verbundene Würdigung der ünermütlichen, selbstlosen Arbeit für den Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" bedankten sich die Reinöhl's vielmals bei der Familie Pellegrini, nicht ohne ihnen zu versprechen, ein wenig Werbung für deren schön gelegenes Hotel zu machen ;-)

Wenn Sie also einen wundervollen Ski- oder Wander-Urlaub in den Dolomiten verbringen wollen und nach einem gemütlichen, familiär geführten Hotel suchen, sind sie hier evtl. an der richtigen Stelle:

Hotel Arnika
Passo San Pellegrino
38035 - Moena (TN)
Mehr Informationen gibt es auf der Homepage: http://www.arnika.it

Auf dem Bild von links nach rechts zu sehen: Giovanni Pellegrini, Reinhold Reinöhl, Ivano Pellegrini.

85 Jahre FV Winterrieden

dscf2027
Der FV Winterrieden feierte 2008 sein 85-jähriges Bestehen. Bei dieser Feier wurde eine Tombola durchgeführt, die ein voller Erfolg war. Der FV Winterrieden konnte durch die Aktion 2060,-- Euro einnehmen, von denen 1030,-- Euro an den Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" übergeben wurden. Wir sagen vielen Dank bei allen, die die bei dieser Aktion beteiligt waren.

Scheckübergabe

dsc05939
Giuseppe Olivieri schenkte vergangenes Jahr seiner Schwägerin Frau Birgit Ehrmann-Scholz eines seiner Bilder
als Dankeschön für ihre Unterstützung bei seiner Vernissage im Atelier Baur. Mitglieder des Theatervereins Babenhausen bekundeten großes Interesse an diesem Kunstwerk – es sollte ein Geschenk für ihre Vorsitzende werden.
So entstand die Idee der "Kunstspende" an den Theaterverein, mit der Bitte den Erlös des Bildes an den Verein
"Hilfe für Kinder in Uganda" weiterzuleiten.
Bei der "Bildübergabe" anlässlich einer Feier des Theatervereins sammelte Frau Karin Wolfgram von jedem Mitglied
eine freiwillige Spende ein und Frau Waltenberger rundete den Betrag auf 500 € auf! Die Spendenübergabe fand vor der vor der Nano-Bar in Babenhausen fand. Der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" bedankt sich vielmals :-)

Südamerika-Vortrag hilft Uganda

dscf2021
Mehrere Monate ist der Babenhauser Christian Scholtis allein mit seinem Motorrad durch Chile, Argentinien und Bolivien gefahren und hat insgesamt 28 000 Kilometer zurückgelegt. Mit einer Bildervorstellung im voll besetzten Babenhauser Pfarrheim begeisterte er zahlreiche Besucher mit den eingefangenen Eindrücken und landschaftlichen Reizen dieser Länder. Auch der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" hatte Grund zur Freude. Nachdem der Eintritt für diesen Vortragsabend frei war, bat Christian Scholtis um eine Spende für das Schulprojekt St. Kizito Ssanda. Die Besucher zeigten sich großzügig und auch der Veranstalter gab sich freigiebig und stockte die eingegangenen Spenden auf stolze 1700 Euro auf. Auch übernahm er eine Patenschaft für ein Kind um diesem eine 7-jährige Schulzeit zu finanzieren. Als Vorsitzender des Vereins "Hilfe für Kinder in Uganda" bedankte sich Reinhold Reinöhl für diese gelungene Hilfsaktion.

Spendendosen in Geschäften

dscf1177
In vielen Geschäften in und um Babenhausen herum wurden erneut Spendendosen aufgestellt. Diese wurden nun wieder eingesammelt und geleert. Die stattliche Summe von 520,-- Euro kam diesesmal bei dieser Aktion zusammen. Damit können wir ein Kind in Uganda 7 Jahre lang zur Schule schicken. Vielen Dank an alle Geschäftsleute, die sich an dieser Aktion auch dieses Jahr wieder beteiligten sowie natürlich an alle Mitmenschen, die gespendet haben.

Zahngold-Aktion 2008 bringt Rekorderlös

Wie bereits in den letzten Jahren gab es auch dieses Jahr wieder eine Zahngold-Aktion von Dr. Hans Reiner und 10 weiteren Kollegen. Diese Aktion führte zu einem Rekorderlös in Höhe von 31000,-- (!!!) Euro.

Lesen Sie mehr dazu im Zeitungsbericht (PDF-Dokument -> hier klicken)

Patenschaft Nummer 500

Inzwischen sind Schul-Patenschaften für 500 Kinder in Uganda an der St. Kizito-Schule übernommen.

Lesen Sie mehr im Zeitungsbericht (PDF-Dokument -> hier klicken)

Unterstützung aus Wien

img1193
Auf einer Geburtstagsfeier von Petra Steibli (Geschäftsführerin SFB, Babenhausen), war Reinhold Reinöhl eingeladen, um das Projekt "Hilfe für Kinder in Uganda" vorzustellen. Unter den Gästen war auch Zahnarzt Dr. Josef Piribauer aus Wien. Er hat sich sofort sehr für das Projekt interessiert und sagte spontan seine Unterstützung zu. Von Thomas Steibli, der im Verein für das Bauwesen am Schulprojekt St. Andreas in Uganda zuständig ist, wurde Dr. Piribauer über den Fortschritt der Baumaßnahmen auf dem laufenden gehalten. Dr. Piribauer war begeistert und übergab bei seinem letzten Besuch bei seinen Freunden Thomas & Petra Steibli, an Reinhold Reinöhl einen Scheck in Höhe von 3000,-- Euro und versprach unser gemeinsames Projekt weiterhin zu unterstützen.
Thomas Steibli konnte Dr. Piribauer davon überzeugen, daß es gut wäre, wenn auch er dem "Bauausschuß" des Vereines beitreten würde. Somit könnte er - als offizielles Vorstands-Mitglied - in seiner Heimat Wien auch für den Verein tätig werden.
Im Namen von Pater Lawrence und den Kindern in Uganda sagen wir vielen Dank für das Engagement.

Primiz von Oliver Rid

dscf1845
Der Höhepunkt des diesjährigen Deutschlandbesuches von Pater Lawrence war die Priesterweihe von Oliver Rid in Augsburg sowie die Pimizfeier in Babenhausen. Es war ein unvergessliches Erlebnis für Pater Lawrence, bei beiden Gottesdiensten mit am Altar dabeisein zu dürfen.
Der Primiziant und Neupriester hat entschieden, daß 3000,-- Euro aus der Kollekte für das Schulprojekt St. Andreas in Uganda verwendet werden sollen. Dafür bedankte sich Pater Lawrence bei Pfarrer Oliver Rid. Auch der Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" sagt natürlich Dankeschön und wünscht Oliver alles Gute für die Zukunft.

Besuch bei Tuning RS Kirchhaslach

dscf1831
Auf Einladung von Reinhold und Gerhard Schmirler fuhren Pater Lawrence und Reinhold Reinöhl nach Kirchhaslach, um dort die Tuning-Werkstätte RS Tuning zu besichtigen. Spontan lud Gerhard Schmirler Pater Lawrence zu einer Probefahrt im abgebildeten Porsche ein. Pater Larence war schwer beeindruckt. Auch die beiden "Auto-Tuner" verprachen unser Projekt weiterhin zu unterstützen. Vielen Dank dafür!

Besuch Schule in Königsbrunn

dscf1815
Pater Lawrence, Augustine und Reinhold Reinöhl besuchten die Hauptschule in Königsbrunn, um Danke zu sagen bei Rektor Braunmiller und den Lehrkräften für die alljährliche Weihnachtsaktion zugunsten des Schulprojektes in Uganda. Zwei Wortgottesdienste sowie Rede und Antwort stehen bei Schülern standen auf dem Programm.
Erfreut war Pater Lawrence über die Zusage von Rektor Braunmiller uns auch weiterhin zu unterstützen.
Herzlichen Dank!

Scheckübergabe FC Bayern München

scheck02240608
Auf Einladung von Karl-Heinz Rummenigge, an die Säbener-Straße zu kommen um dort einen Scheck in Höhe von 10000,-- Euro für den Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" in Empfang zu nehmen, fuhren Pater Lawrence, sein Bruder Augustine, Werner Hörmann, Helmut Spiegel und Reinhold Reinöhl am 24.06.2008 nach München. Der Scheck wurde ihnen von Willi Gerner (Vorsitzender vom Verein "Bayern-Hilfe e.V.") überreicht. Anschließend wurden die Gäste durch das neu gestaltete FC Bayern Trainingsgebäude geführt. Glücklich und zufrieden machte sich die "Uganda-Delegation" danach wieder auf die Heimreise.
Auch hier ein großes Dankeschön an den FC Bayern München.

Neue Schulkleidung

s37007501
Die bei dem unten erwähnten Gottesdienst vom Jugendchor getragene Schulkleidung, wurde nach der Messe eingesammelt und von Pater Lawrence und seinem Bruder Augustine mit nach Uganda genommen, wo sie mit großer Freude von den Kindern in Empfang genommen wurde. Franz Schedler hatte nach seinem letzten Besuch in Uganda die Idee, den selben Stoff der in Uganda zu Herstellung der Schulkleidung verwendet wird, zu besorgen und kostenlos an fünf Näherinnen (Gabi Faulhaber, Martha Frommel, Hanne Linder, Marita Settele, Theresa Herb) weiterzugeben, die dann daraus mit viel Mühe und Aufwand ehrenamtlich die neuen Kleider hergestellt haben.
Vielen Dank im Namen der Kinder in Uganda!

Jubiläums-Gottesdienst

gottesdienstlawrence052
Am 28.06.2008 fand in Babenhausen ein feierlicher Jubiläums-Gottesdienst "10 Jahre Hilfe für Kinder in Uganda e.V." statt.
Mitgestaltet wurde die Messe von einer Trommlergruppe aus Krumbach sowie dem Kinderchor der Liedertafel Babenhausen mit ihrem Dirigenten Daniel Böhm.
Die Messe hielt Pater Lawrence im voll besetzten Gotteshaus St. Andreas. Die Gottesdienstbesucher spendeten 1000,-- Euro. Wir vom Verein "Hilfe für Kinder in Uganda" sagen allen die mitgewirkt und/oder gespendet haben: Vielen herzlichen Dank!